Wenn die Tage kühler und dunkler werden, braucht man unbedingt ein Stück Kuchen, um sich das Leben zu versüßen. Für alle, die glauben, schon sämtliche Apfelkuchen-Variationen gebacken zu haben, gibt es heute ein Rezept für eine aromatisch-leckere Apfel-Keks-Torte. Und zwar ganz ohne backen. Dafür aber mit unseren leckeren Wikana-Keksen!

Das braucht ihr:

So wird's gemacht:

Für den Boden:

  • 375 g Wikana Butter-Keks
  • 150 g geschmolzene Butter
  • 1 TL Zimt

 

Für die Apfelmasse:

  • 1,5 Kilo Äpfel
  • Saft ½ Zitrone
  • 1 EL Zimt
  • 150 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 400 ml Wasser

 

Außerdem:

  • 500 ml Sahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 50 g Zimtzucker
  1. Kekse in einer Küchenmaschine zerbröseln. Geschmolzene Butter und Zimt dazugeben und zu einer gleichmäßigen Masse verrühren. Den Keksteig in eine mit Backpapier belegte Springform (Ø26cm) geben. Die Springform in den Kühlschrank stellen.
  2. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in feine Scheiben schneiden. Zitronensaft, Zimt, Zucker und Puddingpulver dazugeben. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren aufkochen und 3-5 Minuten kochen lassen bis die Apfelscheiben weich sind. Die Apfelmasse kurz abkühlen und in der Springform verteilen. Die Springform wieder für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  3. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und über die Apfelmasse geben. Die Springform wieder in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren die Apfeltorte aus der Springform lösen, mit Zimtzucker bestreuen und mit Wikana-Keksen dekorieren.