Raus in die Natur, weg von Straßenlärm und Abgasen, nur Blättergeraschel und Vogelgezwitscher: Gibt es eigentlich etwas Schöneres als einen Waldspaziergang? Am besten noch mit einem Picknickkorb voll leckerer Kekse. Mit Kindern immer wieder ein großes Abenteuer, denn jedes Blatt und jeder Stein werden aufgehoben und untersucht. Sie klettern auf Bäume und freuen sich über noch so kleine Insekten. Nicht selten sind abends die Taschen voller Kastanien, Blätter und Eicheln. Diese solltet ihr auf keinen Fall wegwerfen, denn aus Naturmaterialien lässt sich ganz schnell schöner Schmuck basteln. Das ist überhaupt nicht schwer und macht riesigen Spaß. Malt dafür einfach die Kastanien und Eicheln mit Farbe an. Hier eignen sich Fingerfarben oder Filzstifte sehr gut. Wenn diese getrocknet sind, werden mit einer spitzen Schere Löcher durchgebohrt. Wer möchte, kann kleine Ösenschrauben in die Löcher drehen, dann sehen die Eicheln oder Kastanien wie richtige Schmuckanhänger aus. Anschließend fädelt ihr die Kastanien und Eicheln auf eine Schnur. So entstehen ganz schnell und einfach Ketten oder Armbänder. Der Naturschmuck ist so toll, der lässt sich sogar gut an Oma oder Tante verschenken. Probiert es einfach mal aus und macht euch auf in die Natur.

Für den Naturschmuck braucht ihr:

  • Naturmaterialien (Eicheln, Kastanien usw.)
  • Fingerfarben oder Filzstifte
  • spitze Schere
  • kleine Ösenschrauben
  • Schnur

So geht’s:

  • Malt die Eicheln und Kastanien schön bunt an. Verwendet hierfür am besten Fingerfarben oder Filzstifte.
  • Wenn diese getrocknet sind, werden mit der spitzen Schere Löcher durchgebohrt. Alternativ könnt ihr auch Ösenschrauben reindrehen.
  • Zum Schluss fädelt ihr die Eicheln und Kastanien auf eine Schnur auf und fertig ist euer Naturschmuck.