Ostern steht vor der Tür und wir freuen uns ´nen Keks! Neben dem Osterhasen und bunten Eiern dürfen natürlich auch Osternester nicht fehlen. Deswegen zeigen wir euch heute, wie ihr Osternester aus Salzteig ganz einfach mit Kindern basteln könnt. Die Osternester könnt ihr verschenken oder als Dekoration für den Ostertisch nutzen und sie mit vielen bunten Leckereien füllen. Also schnappt euch eine große Portion Salz und auf geht´s!

Was ihr braucht:

  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Salz
  • 2 EL Öl
  • 1 Tasse Wasser

So wird´s gemacht:

  • Mehl, Salz, Öl und Wasser miteinander vermischen und zu einem geschmeidigen Teig kneten.
  • Formt aus dem Teig ein Osternest. Dafür den Teig in 2 Hälften teilen. Die erste Hälfte rollt ihr mit einer Teigrolle zu einem Kreis ca. 20 cm Durchmesser aus.
  • Die zweite Hälfte nochmal halbieren und daraus 2 lange dünne Stränge formen (je ca. 65 cm lang). Flechtet daraus einen Zopf und befestigt den Zopf am Rand des Kreises, so dass ein “Nest” entsteht.
  • Das Nest mindestens 2 Stunden bei 100 Grad im Ofen trocknen lassen. Danach noch über Nacht in Heizungsnähe oder einem warmen Ort nach Bedarf an der Luft trocknen. Die Unterseite des Nestes soll komplett trocken werden.

Sobald das Nest trocken ist, könnt ihr es nach Lust und Laune lecker befüllen. Nehmt dafür am besten Ostergras, Schokoeier und natürlich leckere Wikana-Kekse! Eure Kinder dürfen euch beim Basteln und Füllen selbstverständlich helfen. Wäre das nicht die perfekte Geschenkidee für Oma und Opa?