In unserer Ostereierkekswerkstatt geht es fröhlich zu. Wir backen leckeren Spiegeleierkuchen und singen laut dazu.

Diese süßen Ostereier brauchen sich ganz sicher nicht verstecken. Im Gegenteil: Sie sind der Star auf jeder Ostertafel!
Nur den Backofen, den lassen sie kalt. Denn der wird für die Kuchen nicht benötigt. So braucht sich an Ostern niemand stundenlang in die Küche zu verkrümeln, sondern alle können die Feiertage ganz entspannt genießen.

Was ihr braucht:

  • 100g Butter
  • 200g Frischkäse
  • 250g Mascarpone
  • 150g Naturjoghurt
  • 120g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Dose Pfirsiche
  • Handvoll gehackte Pistazien
  • Alufolie

So wird's gemacht:

  • Die Butter in einem Topf bei niedriger Temperatur schmelzen.
  • Die Cottbuser-Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zerbröseln.
  • Butter und Kekskrümel in einer Schüssel zu einem Teig vermengen.
  • Den Frischkäse, Mascarpone, Naturjoghurt, Puderzucker, Vanillezucker und einem EL Pfirsichsaft zu einer Creme verrühren.
  • Ein Stück Alufolie über die Öffnung der Pfirsichdose stülpen, die Ränder festdrücken und so ein rundes Schälchen formen. Anschließend das Schälchen mit den Händen in eine Spiegeleiform bringen. 6 Schälchen auf diese Weise vorbereiten.
  • Die Butterkeks-Mischung am Boden der Förmchen festdrücken. Creme darüber geben und glattstreichen.
  • Die Pfirsiche mithilfe eines Messers oder eines runden Ausstechförmchens in Eigelbform bringen und auf die Küchlein verteilen.
  • Die Spiegeleierkuchen für mindestens 2 Stunden kaltstellen.
  • Vor dem Servieren mit den gehackten Pistazien bestreuen.